Zurück zur Startseite | OS-Plattform
Hotline: 04451-9692810(dt. Festnetztarif)

Beschreibung Teja Mini

Halbschalenform Teja Mini

Die schönen originalen Halbschalen sind sehr konisch in Ihrer Form.

 

Material der Teja Mini

Auch diese Halbschalen sind aus Ton gefertigt. Diese Ziegel gibt es ausschließlich in der Farbe "Naturrot". Dadurch das die Ziegel gebrannt sind, ist der Vorteil neben der Frostbeständigkeit die Farbechtheit bzw. Haltbarkeit.

 

Herkunft der Teja Mini

Diese schönen Mönch/Nonne Halbschalen Teja Mini stammen aus Spanien.

 

Allgemeines zum Produkt Teja Mini

Die Teja Mini sind ideal zum Einsatz bei einer Mönch Nonne Mauerabdeckung geeignet, da diese Ziegel zwsichen 20 und 30 cm lang sind und somit die optimale Größe für jede kleine und schmale Mauer bieten. Selbstverständlich kann diese auch doppelt gelegt werden.

 

Technische Daten der Halbschale 
Teja Mini 20cm

 
Ziegellänge200mm
Ziegelbreite oben (konisch)105mm
Ziegelbreite unten (konische)85mm
Bedarf / lfm der Halbschale Gesamt19Stck
Bedarf / qm des Ziegels Gesamt120Stck
Lattung160mm
Gewicht / Stck.0,4Kg

 

Technische Daten der Halbschale 
Teja Mini 25cm

 
Ziegellänge250mm
Ziegelbreite oben (konisch)120mm
Ziegelbreite unten (konische)90mm
Bedarf / lfm der Halbschale Gesamt15Stck
Bedarf / qm des Ziegels Gesamt85Stck
Lattung210mm
Gewicht / Stck.0,6Kg

 

Technische Daten der Halbschale 
Teja Mini 30cm

 
Ziegellänge300mm
Ziegelbreite oben (konisch)155mm
Ziegelbreite unten (konische)105mm
Bedarf / lfm der Halbschale Gesamt13Stck
Bedarf / qm des Ziegels Gesamt56Stck
Lattung260mm
Gewicht / Stck.0,9Kg

 

Frostbeständigkeit des Teja Mini

Die Frostbeständigkeit der Teja Curva als gebranntem Tonprodukt ist selbstverständlich. In den vielen Gegenden der Welt, in der rauhes Klima vorherrscht, finden Sie die haltbaren Tonprodukte. 

Die DIN 539 / 2 sichert die Qualität der Grobkeramik für den europäischen Raum. Man unterscheidet zwei Arten von Testmethoden:
Methode B
Methode C


Zur DIN 539 / 2 Methode B:

Bei dieser Methode der Materialprüfung nach DIN 539 / 2 beschreibt folgende Vorgehensweise bei der Prüfung:
Das Material wird bei normalem Luftdruck gefrostet und wieder aufgetaut. Die Frost- / Tauzyklen betragen 90 Mal. Somit
wird das Material 90 Mal eingefroren und wieder aufgetaut. Auch unter normalen Bedingungen verlangen diese schnellen Temperaturwechsel dem Tonmaterial am meisten ab.

Bei der Methode B wird nur die Sichtseite des Produktes diesem Test ausgesetzt.


Zur DIN 539 / 2 Methode C:

Bei dieser Methode der Materialprüfung nach DIN 539 / 2 beschreibt folgende Vorgehensweise bei der Prüfung:
Das Material wird unter Vakuum gefrostet und wieder augetaut. Die Frost Tau-Zyklen betragen wie auch bei der Methode B 90 Mal. Somit wird das Material 90 Mal eingefroren und wieder aufgetaut. Auch unter normalen Bedingungen verlangen diese schnellen Temperaturwechsel dem Tonmaterial am meisten ab. Bei der Methode C alle Seiten des Produktes diesem Test ausgesetzt.

Die Methode C ist für das Material ein wenig anspruchsvoller. Jedoch sind beide Verfahren voll anerkannt und stehen für  klare Aussagekraft über die Güte der Produkte.

Alle Halbschalen in unserem Sortiment können positive Ergebnisse nach Methode B oder nach Methode C vorweisen.

 

 

 

Zurück