Zurück zur Startseite | OS-Plattform
Hotline: 04451-9692810(dt. Festnetztarif)

Beschreibung Teja Curva

Bezeichnung der Mönch Nonne

Die Ziegel werden Teja Curva genannt, was zu Deutsch Ziegel Halbschale heißt. Sie erhalten die Teja Curva derzeit in 3 verschiedenen Farben. Diese Optiken heißen: "Viellja Castilla", "Mistral" oder "Naturrot".

Allgemeines zum Produkt Teja Curva

Die Teja Curva sind ideal zum Einsatz als ideal schützenden Mauerabdeckung geeignet. Diese Ziegel sind in der Regel 40 cm lang. Sie können somit eine Abdeckung für nahezu alle Mauern finden. Die Teja Curva lässt sich auch doppelt verlegen. Wir hoffen derzeit darauf, dass auch die Ziegellänge 30cm wieder in die Produktion findet. Diesen Ziegel wird es denn im Falle eines Falles ausschließlich in der Optik "Naturrot" geben. Sollte diese Halbschale wieder zur Verfügung stehen, so werden wir diesen Ziegel sofort im Shop veröffentlichen.

Wenn Sie eine Dacheindeckung planen, dann finden Sie mit dem Teja Curva ebenfalls ein ausgezeichnetes Produkt. Bitte kalkulieren Sie für diesen Fall einen Anzahl von 34 Halbschalen je qm.

Herkunft der Teja Curva

Die Mönch Nonne Halbschalen Teja Curva stammen aus Spanien. Die Produktion findet in einer Region statt, die für gute Tonbeschaffenheiten in der ganzen Welt bekannt ist.

Material des Tejas Curva

Die Teja Curva wird aus Ton hergestellt.  Die Qualität der verwendeten Rohstoffe spiegelt sich immer im Endprodukt wider und diese haben eine enorme Aussagekraft. Sieh haben je nach Farbe einen Basiston.

Beschreibung der Farben und Farbkombinationen

Die Formen der Ziegel sollten nicht unterschätzt werden, da sie einen großen Einfluss auf die wirksamkeit der Farben haben. Die satten Farben werden von den Formen unterstützt, wenn nicht sogar verstärkt. Ein weiterer Faktor, der die Farbgebung beeinflusst ist die Dachneingung, je mehr Fläche reflektiert werden kann, desto kräftiger wirken dadurch auch die Farben. Die Teja Curva passen zu vielen verschiedenen Kontrastfarben.

 

Technische Daten Teja Curva 40 cm

In diesem Absatz finden Sie die technischen Details der mediterranen Mönch Nonne Teja Curva.

Technische Daten der Halbschale Teja Curva
 
Ziegellänge400mm
Ziegelbreite oben (konisch)170mm
Ziegelbreite unten (konische)132mm
Bedarf / lfm der Halbschale Gesamt12Stck
Bedarf / qm des Ziegels Gesamt34Stck
Bedarf / lfm Meter bei Längsverlegung3Stck
Gewicht / Stck.1,65Kg
Paletteninhalt*    588Stck.
Palettengewicht970,20Kg
Palettenabmaße100x100x110cm
PalettenartEinweg

 

Garantie

Diese Ziegel sind mit einer Herstellergarantie von 30 Jahren ausgestattet

 

Frostbeständigkeit des Teja Curva

Die Frostbeständigkeit ist für uns natürlich ein Selbstverständnis. Doch nicht nur in Deutschland oder den skandinavischen Ländern herrscht mitunter ein raues Klima, auch in Frankreich, Spanien und Italien ist man in einigen Regionen raue Witterung gewohnt.
Man denke hier nur an die Alpen in Frankreich oder Italien oder an die spanischen Pyrenäen. Auch hier kommen diese Ziegelprodukte zum Einsatz.

Auszug
DIN EN 539-2:2013-08
EN 539-2:2013 (D)

Ziegel für überdeckende Verlegung – Bestimmung der physikalischen Eigenschaften
Prüfung der Frostwiderstandsfähigkeit;
Deutsche Fassung EN 539-2:2013
Verfahren E

1 Anwendungsbereich
Diese europäische Norm legt das Prüfverfahren für die Bestimmung der Frostwiderstandsfähigkeit von Dachziegeln und Formziegeln fest.
Das Prüfverfahren gilt in allen CEN-Mitgliedsländern in Übereinstimmung mit dem im jeweiligen Mitgliedstaat geforderten Leistungsniveau.

539 / 2 Prüfung der Frostwiderstandsfähigkeit
5.1 Kurzbeschreibung
Probekörper werden über eine Dauer von sieben Tagen fortschreitend tiefer in Wasser getaucht, dann auf der Rückseite mit einem feuchten Tuch bedeckt und anschließend in eine Kühlkammer eingebracht, wo sie einer Frost-Tau-Wechselbeanspruchung ausgesetzt werden. Während dieser Zyklen werden die Ziegel an der Luft befrostet und durch die gleichzeitig von allen Seiten erfolgende Einwirkung von Wasser aufgetaut. Die während der Prüfung auftretenden Schäden sind zu protokollieren.Die Anzahl der durchzuführenden Zyklen ist für jede Leistungsstufe in dieser Europäischen Norm festgelegt.

Beurteilung der Prüfergebnisse
Nach Abschluss der Prüfung sind die Probekörper von allen Seiten mit dem bloßen Auge und bei üblicher Arbeitsplatzbeleuchtung aus einem Sichtabstand von 30 cm bis 40 cm zu untersuchen. Art, Stelle und Ausmaß aller während der Prüfung entstandenen Schäden sind entsprechend den in Abschnitt 3 angegebenen Definitionen zu protokollieren.

Nach jeder Zwischenuntersuchung ist das Tuch sorgfältig wieder auf die Dachziegelrückseite anzubringen und die Prüfung mit der Auftauphase zu beginnen, um sicherzustellen, dass die Probekörper nicht austrocknen.

Die Prüfung gilt als bestanden, für:
Leistungsstufe 1 (150 Zyklen): mindestens 150 Frost-Tau-Wechselbeanspruchungen. Wenn nach 150 Frost-Tau-Wechselbeanspruchungen an keinem Dachziegel Schäden aufgetreten sind, die nach Tabelle 1 als unzulässig zu bewerten sind.

Alle unsere Mönch/Nonne Ziegel haben diese Testbedingungen bestanden.

Zurück