Zurück zur Startseite | OS-Plattform
Hotline: 04451-9692810(dt. Festnetztarif)

Beschreibung Coppo Veneto

Bezeichnung der Mönch Nonne

Bedeutung: Halbschale der Sonne.

Material des Coppo Veneto

Bei der Herstellung dieser Mönch Nonne Halbschale stehen verschiedenste Tonarten zur Verfügung. Es sind auch sehr milde Töne erhältlich, was für Italien sehr ungewöhnlich ist, da die Farben in der Regel doch eher kräftig ausfallen. Das gebrannte Ziegelmaterial hat den Vorteil, dass sie neben der Frostbeständigkeit sehr Farbecht und Haltbar sind. Es ist eine sog. Engobe auf die Zeigel aufgebracht worden, die den sonst naturroten Ziegel in andere Farben umhüllt.
 

Halbschalenform Coppo Veneto

Die Form dieser Halbschale ist leicht konisch

 

Technische Daten Coppo Veneto

In diesem Absatz finden Sie die technischen Details der mediterranen Mönch Nonne Coppo Veneto. Die Oberschalen könne auch als Unterschalen genutzt werden.

Technische Daten zur Coppo Veneti 45cm
Gesamtlänge: 45,5 cm
Ziegelbreite oben:17,7 cm (konisch)
Ziegelbreite unten:14,1 cm (konisch)
Bedarf qm:30 Stck. / qm (gesamt)
Bedarf lfm:      11 Stck. / lfm (gesamt)
Lattung? cm
Gewicht Stck. 2,00 Kg / Stck.
Paletteninhalt  216 Stck.
Palettengewicht432 Kg
Palettenabmaße96x82x53 cm
PalettenartEinweg

 

 

 

Produktqualität EU ISO-Norm / Garantieleistungen

Die Qualität unserer gesamten Produktpalette liegt uns selbstverständlich sehr am Herzen. Besonders wichtig ist die Qualität, wenn es um Produkte geht, die ständigen Witterungsverhältnissen ausgesetzt sind.

Mönch Nonne Halbschalen begleitet oftmals das Vorurteil, nicht frostbeständig bzw. frosthart zu sein.
Dazu sei gesagt, dass die Hersteller der Produkte zu den größten Industriekonzernen im Bereich Baumaterialien zählen und ihr Material international absetzten.
Für international agierende Hersteller ist es schlicht essenziell, geprüftes Material anzubieten, um jeden Markt bedienen zu können. Es macht daher keinen Unterschied, ob das Material in Südspanien oder in Norwegen eingesetzt wird, die Qualität muss den höchsten Ansprüchen stets genügen.

Im Bereich Dachziegel wird zwischen zwei Garantiearten differenziert. Wir arbeiten, wie bereits erwähnt, ausschließlich mit den größten Herstellern zusammen, da diese nach EU ISO-NORM produzieren und Qualitätsmanagementsystem mit entsprechenden Sicherungsmaßnahmen verwenden.

Vollgarantie

Die sog. Vollgarantie für Dachziegel tritt die ersten 10 Jahre in Kraft.

Erklärung der Vollgarantie:
Sollten sich innerhalb der ersten 10 Jahre Mängel in Qualität und Güte der Produkte zeigen, wird ein der Güte und Qualität gleiches Produkt, der Transport zur Baustelle, die komplette Verarbeitung und evtl. entstandene Folgeschäden (defekte Elektrogeräte durch undichtes Dach) vom Hersteller übernommen, ohne Kostenaufwand für den Bauherren.

Produktgarantie

Die zweite Garantiestufe ist die sog. Produktgarantie. Diese tritt nach der Vollgarantie ein. Ab 10 Jahren und bis maximal 30 Jahren greift diese Garantieart.
Erklärung der Produktgarantie:
Sollten sich in der zuvor genannten Zeit (10-30 Jahre) Mängel in Qualität und Güte des Ziegels zeigen, so stellt der Hersteller ein Produkt der gleichen Güte und Qualität, ab Werk für den Kunden bereit.
Der Transport, die Verarbeitung und evtl. Folgeschäden hätten in diesem Fall die Kunden zu tragen.

Anmerkungen zur Güte und Qualität

Sollte ein Produkt wirklich einen Mangel in Qualität und Güte aufweisen, so wird sich dieses innerhalb der ersten zwei Jahre nach der Verarbeitung zeigen.

Für unser gesamtes Sortiment stehen Qualitätszertifikate der Hersteller zur Verfügung.

 

Frostbeständigkeit des Coppo Veneto

Die Frostbeständigkeit ist für uns natürlich ein Selbstverständnis. Doch nicht nur in Deutschland oder den skandinavischen Ländern herrscht mitunter ein raues Klima, auch in Frankreich, Spanien und Italien ist man in einigen Regionen raue Witterung gewohnt.
Man denke hier nur an die Alpen in Frankreich oder Italien oder an die spanischen Pyrenäen. Auch hier kommen diese Ziegelprodukte zum Einsatz.

Die DIN 539 / 2 sichert die Qualität der Grobkeramik im europäischen Raum. Man unterscheidet zwei Arten von Testmethoden:
Methode B
Methode C

Zur DIN 539 / 2 Methode B: Zur DIN 539 / 2 Methode C:

Bei dieser Methode der Materialprüfung nach DIN 539 / 2 beschreibt folgende Vorgehensweise die Prüfung:
Das Material wird bei normalem Luftdruck gefrostet und wieder aufgetaut. Die Frost- / Tauzyklen betragen 150 Mal. Somit
wird das Material 150 Mal eingefroren und wieder aufgetaut. Auch unter normalen Bedingungen verlangen diese schnellen Temperaturwechsel dem Tonmaterial am meisten ab.
Bei der Methode B wird nur die Sichtseite des Produktes diesem Test ausgesetzt.

Bei dieser Methode der Materialprüfung nach DIN 539 / 2 beschreibt folgende Vorgehensweise die Prüfung:
Das Material wird unter Vakuum gefrostet und wieder augetaut. Die Frost Tauzyklen betragen wie auch bei der Methode B 150 Mal. Somit wird das Material 150 Mal eingefroren und wieder aufgetaut. Auch unter normalen Bedingungen verlangen diese schnellen Temperaturwechsel dem Tonmaterial am meisten ab.
Jedoch werden bei der Methode C alle Seiten des Produktes diesem Test ausgesetzt.

Die Methode C ist für das Material ein wenig anspruchsvoller. Jedoch sind beide Verfahren voll anerkannt und stehen für  klare Aussagekraft über die Güte der Produkte.

Alle Dachziegel in unserem Sortiment können positive Ergebnisse nach Methode B oder nach Methode C vorweisen.

 

Zurück